05/08/2020

DBPLUS Performance Monitor Release 2020.2 steht für SQL Server und Oracle zur Verfügung

Ein neues Release des DBPLUS Performance Monitor steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Zahlreiche neue Funktionen und Möglichkeiten sowie Fehlerkorrekturen wurden umgesetzt. Im Folgenden die wichtigsten in der Übersicht. Details finden Sie wie gewohnt in der What’s New Dokumentation.

Für Oracle und Microsoft SQL Server:

  • Neues plattformübergreifendes Dashboard

Die erste Stufe eines neuen konsolidierten Dashboards steht nun zur Verfügung. Es besteht nun die Möglichkeit alle unterstützten Datenbank-Plattformen (Microsoft SQL Server, Oracle und PostgreSQL) konsolidiert in einer tabellarischen Ansicht sowie in der Menünavigation zu vereinen. In einem Folgerelease werden weitere grafische Darstellungsmöglichkeiten folgen

  • Query Object Explorer – Indizies und Feldverwendung auf einen Blick

Noch bessere Unterstützung bei der Abfragen Analyse und Index-Optimierung mit dem neuen Query Object Explorer. Zentrale Darstellung welche Tabelle/Indizes mit welchen Feldern genutzt werden.

  • Storage Forecasting – Prognostizierung des Datenbankwachstums

Der Space Monitor auf Ebene von Instanz, Datenbank, Dateityp und Datei wurde um die Möglichkeit erweitert eine Wachstumsprognose auf Basis der Historie zu errechnen.

  • Object Size Explorer – Tabellenwachstum im Überblick

Die bisherige Space Monitor auf Ebene von Datenbanken und Dateien wurde noch umfangreicher erweitert, um auch die Möglichkeit zu haben, die Granularität auf Tabellen zu aktivieren. Hinweis: Die Aktivierung erfolgt manuell, Handlung Ihrerseits somit erfordert. Dadurch lassen sie tiefere Einblicke und Wachstumsanalysen ermöglichen.

  • Detailed Charts – erweiterte Diagrammauswahl

Um Zusammenhänge zwischen den Ausführungscharakteristika einzelner Abfragen mit Instanz übergreifenden Leistungswerten einfach zu korrelieren wurde im SQL Details Bereich hierfür eine neue Analyse Möglichkeit geschaffen.

Access to software updates
The DBPLUS software is updated at least 4 times a year. Customers have access to all updates when they have a license or maintenance service. With the upgrade to the latest version, the application will run faster and smoother. Each published version provides new functionalities that allow for easier management and performance improvement in the monitored database.

Detailed specification about changes in version 2020.2:

The user documentation describes in an accessible way all the new functions available in the software

Oracle:

Microsoft SQL Server

PostgreSQL:

Artur Boguszewski

Artur Boguszewski

Software Architect